Dienstag, 23 Oktober 2018

Wahlordnung für den Jugendausschuß

A+ R A-

WAHLORDNUNG

 

für die Wahl der Jugendvertreterlnnen des Jugendausschusses (JA)

der evangelischen Jugend Nürnberg  Thomas- und Stephanuskirche

 

 1.  Wahlberechtigung und Wählbarkeit:

 Wahlberechtigt sind alle Jugendlichen und junge Erwachsene, welche den Kirchengemeinden Stephanuskirche, Thomaskirche angehören oder in den Gemeinden ehrenamtlich tätig sind. Die  Wahlberechtigten müssen am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Wählbar sind alle ehrenamtlich Mitarbeitenden der evangelischen Jugend Nürnberg Thomas- und Stephanuskirche. Sie müssen zum Wahlzeitpunkt mindestens 14 Jahre alt und sollten evangelisch sein, oder einer anderen Mitgliedskirche der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) angehören.

2.  JugendvertreterInnen & Wahlzeitpunkte

Es werden bis zu 6 JugendvertreterInnen für die Legislaturperiode von 2 Jahren gewählt. Es soll bei der Kandidatenaufstellung darauf geachtet werden, dass eine Ausgewogenheit von KandidatInnen aus beiden Gemeinden besteht.

Die Wahl der JugendvertreterInnen kann sowohl über Briefwahl, als auch durch Urnengang geschehen. Der Urnengang findet traditionell im Rahmen des Mitarbeiterkreis-Sommerfestes der Jugend statt. 

3.  Unterlagen & Wahlverfahren:

Die Unterlagen der Wahl bestehen aus dem Wahlzettel, auf welchem die KandidatInnen nach alphabetischer Reihenfolge geordnet sind. Eine Kurzvorstellung der KandidatInnen, sowie die Erläuterung zum Wahlverfahren werden auf der Jugendhomepage veröffentlicht.

Gültig sind alle Wahlzettel, die bis zum genannten Briefwahlstichtag eingegangen oder am Mitarbeiterkreis-Sommerfest abgegeben wurden. Am Sommerfest werden die Briefwahlunterlagen geöffnet, auf Richtigkeit überprüft und ausgewertet.

Werden mehr als 6 Personen auf dem Wahlzettel angekreuzt und/oder benannt ist der Wahlzettel ungültig. Wenn der Wahlzettel unleserlich ist, ist dieser auch ungültig.

Eine Stimmenhäufelung ist nicht zulässig.

Gewählt sind die 6 Personen, auf die die meisten Stimmen entfallen.

Bei Stimmengleichheit entscheidet eine Stichwahl am Urnengangtag.

Werden keine 6 Personen gewählt, ist es dem Jugendausschuss möglich, nach der Wahl JugendvertreterInnen ab der konstituierenden Sitzung stimmberechtigt nachzuberufen.

Scheidet ein/e Jugendvertreterln mehr als 6 Monate vor Ablauf der Amtsperiode aus dem Jugendausschuss aus, rückt der/die Kandidatln mit der nächsthöheren Stimmenzahl nach. Ist kein/e Nachrücker/in vorhanden, kann der amtierende Jugendausschuss eine/n neue/r Jugendvertreter/in berufen.

4.  Organisation & Durchführung der Wahl:

Der Jugendausschuss beauftragt mindestens 3 Monate vor der nächsten Jugendausschusswahl mindestens zwei Personen seines Vertrauens mit der Durchführung der Wahl. Diese Personen sind für den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl verantwortlich und sorgen für eine fristgerechte Erledigung aller notwendigen Schritte, vom Wahlaufruf bis zur Auszählung der Stimmen. Auszählung und ggf. Stichwahl erfolgen im Beisein aller vom Jugendausschuss beauftragten Personen.

 

5.    Bestätigung der Wahlordnung

Diese Wahlordnung in der vorliegenden Form, wurde vom Jugendausschuss der evangelischen Jugend Nürnberg Thomas- und Stephanuskirche am 08.05.2013 beschlossen.